Unternehmensbratung vs. Studentische Unternehmensberatung

Was ist Unternehmensberatung?
Eintrag Unternehmensberater Wikipedia

Zitat aus Wikipedia:

Unternehmensberater (oft auch als Managementberater bezeichnet) bieten anderen Unternehmen eine Beratung als Dienstleistung an. Oft ist das Management der Kunden (bzw. Klienten) Gegenstand der Beratung, manchmal aber auch fachliche Entscheidungen und Veränderungen wie z. B. bei speziellen Ingenieurleistungen oder Personalfragen.

In Deutschland unterliegt die Tätigkeit des Unternehmensberaters keinem Berufsschutz. Jeder in der Unternehmensberatung Tätige kann sich Unternehmensberater nennen.

Markt der Managementberatungen in Deutschland 2011:

Rang Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio € Mitarbeiterzahl in Deutschland
1 McKinsey & Company >600 2.300
2 The Boston Consulting Group 490 1.730
3 Roland Berger Strategy Consultants GmbH 420 1.300
4 Oliver Wyman Group 265 700
5 Accenture GmbH 259 760
6 Deloitte Consulting GmbH 258 1.260
7 Booz & Company GmbH 256 575
8 A.T. Kearney GmbH 245 628
9 Bain & Company Germany Inc. 242 550
10 Capgemini Consulting 240,5 860

Beratungsgrundsätze:

  • Unabhängigkeit des Unternehmensberaters von Dritten,
    insbesondere, wenn Entscheidungen über Lieferanten oder andere
    Marktpartner des Klienten anstehen.
  • Objektivität der Beratung unter Berücksichtigung aller Chancen und Risiken.
  • Kompetenz: Beraten wird nur in Feldern, in welchen der Unternehmensberater nachweislich Kompetenz erlangt hat.
  • Vertraulichkeit: Keine der im Beratungsprozess erworbenen Kenntnisse und Informationen gelangen an Dritte.

Ausbildung:
Eine generelle Ausbildung zum Unternehmensberater gibt es nicht. Gesucht werden aber vor allem Hochschulabsolventen mit besonders guten Leistungen. Ein vorgegangenes Praktikum bei einer Beratung wir sehr gerne gesehen. Ein Auslandsaufenthalt im Studium ist dagegen schon fast ein Muss. Hochschulabsolventen unterschiedlichster Fachrichtungen sind bei Unternehmensberatungen zu finden. Knapp 50% aller Berater haben einen Betriebswirtschaftlichen Hintergrund. Beliebte Fachrichtungen sind Ingenieursstudiengänge, Physik, Mathematik und Psychologie.

Beratungsrichtung:

  • Managementberatung (Strategie, Organisation, Führung, Marketing, Produktion, Logistik);
  • IT-Beratung (IT-Consulting, System-Integration, IT-Service-Provider);
  • Personalberatung (Personal-Recruitment, High Potential Development, Personal Konzepte, Training und Weiterbildung).

 

Was ist Studentische Unternehmensberatung?
Eintrag Studentische Unternehmensberatung Wikipedia

Zitat aus Wikipedia:

Studentische Unternehmensberatungen sind von Studenten getragene Unternehmensberatungen an Hochschulen oder im universitären Umfeld. In den meisten Fällen setzen sie sich aus Studenten der wirtschaftswissenschaftlich
geprägten Studiengänge zusammen, wobei in den letzten Jahren auch hier
vermehrt Interdisziplinarität Einzug hält. In Deutschland haben die
meisten studentischen Unternehmensberatungen als Rechtsform den Verein (e.V.) gewählt, wobei dann die Projektarbeit meist von verschiedenen GbR getätigt wird. Einzelne studentische Unternehmensberatungen sind auch als haftungsbeschränkte Gesellschaften, wie die Unternehmergesellschaft organisiert.

Der Unterschied zwischen einer Unternehmensberatung und einer studentischen Unternehmensberatung ist vor allem  dass sich eine studentische Unternehmensberatung nur aus Studentinnen und Studenten zusammensetzt.

Die Beratungsrichtung kann gleich sein, hängt aber sehr von der jeweiligen studentischen Unternehmensberatung ab, da die Studierenden über geeignete Qualifikationen verfügen müssen.

Grundqualifikationen erhalten die Studierenden über Schulungen, welche Intern oder Extern gehalten werden können. Somit wird die Qualität in externen Projekten sichergestellt. Neben der Arbeit in externen Projekten engagieren sich die Studierenden in internen Projekten um die studentische Unternehmensberatung auszubauen und zu verbessern.

Viele studentische Unternehmensberatungen sind als Verein organisiert und lagern für die Bearbeitung von externen Projekten ein GbR aus.

Ziel der studentischen Unternehmensberatung ist es, Studierenden im Studium eine Möglichkeit zu geben das erlernte Wissen in praktischen Projekten umzusetzen. Darauf aufbauend entwickeln sich die Berater fachlich sowie im Bereich der Soft Skills weiter.

Unternehmen bietet die studentische Unternehmensberatung die Möglichkeit mit jungen engagierten Studierenden in Kontakt zu treten und frische Lösungsansätze zu attraktiven Preisen in ihr Unternehmen einzubinden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s